29.01.2017 | Neues Maskottchen: der Emu ist's

Auf geht's: Der Emu wurde von den Teilnehmern an der Wahl zum neuen Maskottchen des EAM Kassel Marathon erkoren. Er steht schon in den Startlöchern. (Grafik: Lutz Reimer, Querwerk)

Die Wahl ist entschieden: Der Emu wird das neue Maskottchen des EAM Kassel Marathon. Von den insgesamt etwa 900 Teilnehmern an der Umfrage setzten die Einsender den schnellen Renner mit deutlichem Vorsprung von 54 Prozent auf die Pole Position vor den ebenfalls zur Wahl stehenden Luchs (29 Prozent), Frosch (9 Prozent) und Krokodil (8 Prozent). Der Emu löst nun Laufschuh "Marakass" ab, der zehn Jahre lang als Maskottchen bei Läufern und Zuschauern für Freude gesorgt hatte. Mit dem Wechsel zu EAM als neuen Titelsponsor musste "Marakass" aber in den vorzeitigen Ruhestand treten.

Momentan ist der Emu noch im Wartestand auf seinen ersten Einsatz. Die vier Vorschläge, die bei der Wahl ins Rennen gingen, stammen aus der Feder von Lutz Reimer, Grafiker und Illustrator vom Grafikbüro Querwerk in Kassel. Zum Leben erweckt wird das neue Maskottchen nun in den nächsten Wochen vom Team der Korsett- und Maßschneiderei "Die Midinetten", ebenfalls aus Kassel. Im Frühjahr wird der bislang noch namenlose Emu dann seinen ersten öffentlichen Auftritt haben.

Unterdessen wurden die Gewinner unter den Teilnehmern an der Wahl unter Ausschluss des Rechtsweges bereits ermittelt.

Max Brunsch, Gernot Schmeissing, Markus Paul, Brita Schütz, Karl-Heinz Reuter, Martina Frantz, Torsten Jähnichen, Delia Rieser, Tobias Wahl, Elisabeth Landau, Brigitte Storex, Manuela Focke, Birgit Focke, Carl Wahl, Wilfried Löwer und Friedhelm Vockenberg und dürfen sich über Gutscheine von "Laufmal" und "Laufladen Kassel", Freistarts für den EAM Kassel Marathon 2017 und Sachpreise der EAM freuen. Die Gewinner wurden benachrichtigt.

Hier geht's zum Ergebnis >>>

MArathon-Veranstalter unterstützt Handballerinnen

Der Veranstalter des EAM Kassel Marathon unterstützt die erfolgreichen E-Jugend- Handballerinnen des SV 06 Ahnatal-Weimar mit T-Shirts. Die Begeisterung der jungen Talente war erstaunlich. Das anschließende Training lief nochmals besser. Klar ist es für die jungen Spielerinnen, dass der Gruppensieg auch in der kommenden Saison wiederholt werden soll.