12.5.2017 I Stützpunkte: Auftakte mit viel Schwung

Es geht weiter: In den kommenden Tagen starten die nächsten der insgesamt 18 Marathon-Stützpunkte offiziell in ihre Vorbereitung für den EAM Kassel Marathon (29. September bis 1. Oktober). Das Stützpunkt-Konzept in Nordhessen, Osthessen, Südniedersachsen und Ostwestfalen gehört von Anfang an zum festen Bestandteil der größten norhessischen Lauf-Großveranstaltung. „Unser Angebot mit Training für alle Wettbewerbe unter fachmännischer Anleitung unserer ausgebildeten Lauftrainer, die Nutzung unseres Medical Teams, die Teilnahme an Leistungsdiagnostik und ein interessantes Begleitpaket unserer Sponsoren und Partner ist sicher einmalig“, betont Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger. Die Vorbereitungs-Stützpunkte beginnen traditionell mit „Run ups“ und Info-Veranstaltungen. Bei diesen Auftakt-Veranstaltungen haben interessierte Läufer die Gelegenheit, sich über das Angebot in den jeweiligen Stützpunkten zu informieren und mitzumachen. Vor allem Einsteiger sind angesprochen.

Folgende Info-Auftaktveranstaltungen finden und fanden in diesem Monat statt:

Frankenberg (19.5.): Bericht hier

Kassel (21.5.): Bericht hier

Staufenberg-Landwehrhagen (21.5.): Bericht hier

Kassel-Nord (22.5.): Bericht hier

Edertal-Bergheim (24.5.): Infos hier

Borken (26.5. ): Infos hier

Pate werden: UNterstützen Sie die Mini-Marathonis

Um den jungen Läuferinnen und Läufern beim Mini-Marathon auch in diesem Jahr wieder den Start zu ermöglichen, sucht der EAM Kassel Marathon noch weitere Paten für die Übernahme der Teilnahmegebühr. 
Dabei können ganze Schulen, Klassen oder auch eine bestimmte Anzahl von Kindern unterstützt werden. Wer Pate werden möchte, erhält Informationen dazu unter 0561 / 933 1666 oder unter 
info@kassel-marathon.de