GASCADE unterstützt erneut 1100 Kinder

Freuen sich über die Unterstützung von GASCADE: Die Schüler der Valentin-Traudt-Schule in Rothenditmold mit Schulleiter Tobias Kröck (rechts) und Sportlehrer Stefan Gießler (2.v.r. hinten) bei der Vergabe der Laufshirts durch George Wüstner (links) und Thorsten Röder (2.v.l.) von GASCADE.
Foto: mikü


Der Kasseler Fernleitungsnetzbetreiber GASCADE engagiert sich bereits im dritten Jahr in Folge als Sponsor. Im Vorfeld des Kasseler Mini-Marathons hat er seinen „Patenkindern“ erneut Laufpakete überreicht. Bei der Übergabe an der Kasseler Valentin-Traudt- Schule freuten sich die Jungen und Mädchen über ihr neues Equipment: knallgrüne Laufshirts, Trinkflaschen und Laufbeutel.

Schon zum dritten Mal ermöglicht GASCADE 1100 Kindern und Jugendlichen den Start beim Mini-Marathon am 30. September, einen Tag vor dem großen Kassel-Marathon. Die Startplätze kommen mehreren Schulen zugute. GASCADE fördert aber besonders vier Schulen: die Valentin-Traudt- Schule, die Offene Schule Waldau, die Alexander-Schmorell- Schule sowie die Schule im Auefeld in Hann. Münden.
„Unser Netz versorgt Deutschland. Unsere Zentrale ist hier in Kassel. Hier wollen wir auch Flagge zeigen. 2016 startete rund ein Viertel der kleinen Mini-Marathon Läufer mit der Unterstützung von GASCADE“, erklärt Geschäftsführer Christoph von dem Bussche. Sein Kollege, Geschäftsführer Igor Uspenskiy, ergänzt: „Viele Kinder kommen aus Elternhäusern, die sich die Startgebühr nicht leisten können. Hier unter die Arme zu greifen, mitzuhelfen, das tun wir gerne.“

Der Mini-Marathon, bei dem 4,219 km gelaufen werden, ist ein Höhepunkt des EAM Kassel Marathon-Wochenendes. Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 100 Schulen an dem Lauf. Neben engagierten Lehrern unterstützen auch vor allem viele Eltern die Mädchen und Jungen. Darüber hinaus sind weitere Unternehmen und Privatperonen als Unterstützer und Paten dabei.

Freuen sich auf den Mini-Marathon: die Schüler der Lauf-AG der Schule im Auefeld in Hann. Münden mit Lehrerin Sabine Walz (vorne, 2.v.l.), der stellvertretenden Schulleiterin Anke Herzmann (zweite Reihe, 2.v.r.) und Thorsten Röder (r.) und George Wüstner von GASCADE.


Info:
Die GASCADE Gastransport GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen von BASF und Gazprom, betreibt ein deutschlandweites Gasfernleitungsnetz. Die Netzgesellschaft bietet ihren Kunden mitten in Europa hochmoderne und wettbewerbsfähige Transportdienstleistungen über das unternehmenseigene Hochdruckfernleitungsnetz von über 2.400 Kilometern Länge an.


Wer gerne wie er als Pate den Mini-Marathon unterstützen möchte, kann sich im Marathon-Büro unter 0561-9331666 melden oder per Mail an info@kassel-marathon.de.

Weitere Infos zur Patenschaft, zum Mini-Marathon und alle Unterstützer finden Sie hier.