Trainingsstützpunkt Gudensberg

VEREIN

TSV Obervorschütz

Geschäftsstelle
Poststraße 10
34281 Gudensberg

ANSPRECHPARTNER

Stützpunktleiter und Stützpunkttrainer
Stefan Ludwig

Ansprechpartner:
Udo Riemann (Vorstand)

Telefon:
05603917376

E-Mail:
udotsv@gmx.de

Website: 
www.tsvobervorschuetz.de


Gudensberger Stützpunkt startetE und bekam vorbildliche Unterstützung

Der Marathon-Vorbereitungs-Stützpunkt Gudensberg unter Federführung des TSV Obervorschütz ist seit dem letzten Jahr im Kreis der insgesamt nun 21 Stützpunkte des EAM Kassel Marathon. TSV-Vorstand Udo Riemann und Stützpunktleiter und -trainer Stefan Ludwig  haben innerhalb dieses einen Jahres bereits zahlreiche Läuferinnen und Läufer motivieren können für Nordhessens größte Sportveranstaltung. Die Leichtathleten des TSV Obervorschütz zählen ohnehin zu den erfolgreichsten in der Region. Mit dem Vorbereitungs-Stützpunkt ist eine weitere Trainingsmöglichkeit für die Läufer gegeben. „Alle sind mit viel Herzblut dabei“, erklärt Udo Riemann, der sich gleich im ersten Jahr auch über den dritten Platz seines Teams (Peter Liebal, Ulli Lattek, Manfred George) beim Stützpunkt-Cup im Rahmen des EAM Kassel Marathon 2017 freuen konnte.
Jetzt startete der Stützpunkt  auch offiziell in die Saison 2018. 
Das Kuratorium der Stiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder für den Altkreis Fritzlar fördert die Marathon-Abteilung des TSV Obervorschütz mit 1.500 Euro. Mit der Zuwendung wurden Trainingsgeräte für das Sommer- und Wintertraining angeschafft. Die Laufabteilung präsentierte im Rahmen der Infoveranstaltung mit Trainingseinheiten die angeschafften Trainingsgeräte. Jürgen Bubenhagen, Direktor der Kreissparkasse Schwalm-Eder, und Vetreter der Stadt weihten  die Geräte gemeinsam mit den Läufern offiziell ein. Jürgen Bubenhagen betonte, dass die Kreissparkasse Schwalm-Eder den TSV und damit auch den Stützpunkt sehr gerne unterstützt.
"Durch die Geräte wird das Training im Stützpunkt wesentlich verbessert", erläutert Trainer Steffen Zack.   
„Dieses Sponsoring könnte durchaus Vorbild-Funktion für die anderen Stützpunkte haben, sich an ihren Standorten Förderer zu suchen“, lobt Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger das Engagement der Gudensberger,  "es war eine ganz besondere Auftaktveranstaltung."

(alle Fotos: Michael Bald)


Gudensberg ist nun Stützpunkt Nummer 19

Weiterer Zuwachs bei den Vorbereitungs-Stützpunkten zum EAM Kassel Marathon: Als 19. Standort kommt nun Gudensberg dazu. Beim TSV Obervorschütz ist der „Neue“ angesiedelt. Dort gibt es ja seit jeher eine rührige und sehr erfolgreiche Laufszene, der man mit dem neuen Stützpunkt nun Rechnung tragen will. Damit ist der Schwalm-Eder-Kreis mit den Stützpunkten Borken, Schwalmstadt, Homberg und jetzt Gudensberg allerbestens aufgestellt. Initiiert hat den Trainings-Stützpunkt der erfahrene Läufer Udo Riemann, Vorstand im TSV Obervorschütz und Motor des Laufteams.  

„Wir haben viele Anfragen bekommen von Läufern, die sich gerne unter Anleitung vorbereiten möchten“, berichtet Udo Riemann, der überzeugt ist, dass der neue Standort sehr gut angenommen wird. Die „Stützpunkt-Dichte“ im Kreis ist kein Problem, eher ein Vorteil. Denn zu den bereits anderen etablierten Standorten herrscht ein sehr freundschaftliches Verhältnis mit regem Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Veranstaltungen. 
Als Stützpunktleiter fungiert Stefan Ludwig, der jüngst auch die Trainerausbildung des EAM Kassel Marathon absolviert hat. Das Prinzip, die Stützpunktteilnehmer behutsam auf die Wettbewerbe des EAM Kassel Marathon vorzubereiten, gilt auch in Gudensberg. Anfänger und Einsteiger sollen so zunächst einmal auf die Staffel hin trainiert werden. 
„Ich freue mich sehr, dass der TSV Obervorschütz jetzt mit an Bord ist“, so Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger, „wir haben ja immer schon einen hervorragenden Kontakt zum Verein. Ich bin ganz sicher, dass der neue Stützpunkt von Beginn an eine sehr gute Resonanz verzeichnet.“
 


Bericht im Chattengau-Kurier über den Erfolg des Stützpunktes Gudensberg beim Marathon-Stützpunkt-Cup.



Interview mit Udo Riemann in der HNA zum neuen Stützpunkt Gudensberg. Hier lesen.